Die Levitra Dosierungen – Levitra 20mg, Levitra 10mg oder Levitra 5mg?

Im Vergleich zum Viagra fallen die Levitra Dosierungen relativ gering aus. Die Tabletten sind entsprechend als Levitra 5mg, Levitra 10mg und Levitra 20mg erhältlich. Durch die geringen Dosen, ist das Potenzmittel auch besonders verträglich. Doch welche Dosis ist nun die richtige?Apotheke Rezeptfrei

Wie kann ich die richtigen Levitra Dosierungen herausfinden

Wie genau die Levitra Dosierungen beim einzelnen Mann wirken werden, kann selbst ihr behandelnder Arzt nicht im Vorfeld abschätzen. Die Empfehlung lautet daher immer mit der niedrigsten Dosierung zu beginnen und den Effekt abzuwarten. So können Sie davon ausgehen, dass Ihnen Ihr Arzt zu Beginn der Therapie Levitra 5mg verschreiben wird. Je nachdem, wie gut Sie auf die Medikation ansprechen, kann die Behandlung damit fortgesetzt werden. War die Erektion nicht stark genug oder ist sogar ganz ausgeblieben, erhalten Sie Levitra 10mg. Ist auch hier keine deutliche Verbesserung zu spüren, führt der Weg schließlich zu Levitra 20mg. Anhand vieler Erfahrungsberichte kann man sehen, dass in der Regel meist schon das Levitra 5mg ausreichend ist, um die Potenz wieder in Schwung zu bringen, aber das ist von Mann zu Mann natürlich unterschiedlich.

Kann ich zu den Levitra 20mg nicht einfach noch eine Tablette dazu nehmen?

Auf keinen Fall. Die Levitra 20mg enthalten die Tageshöchstdosis des Wirkstoffes Vardenafil Citrate. Falls das nicht ausreicht, um eine zufriedenstellende Erektion zu erzeugen, dürfen nicht einfach Levitra 10mg oder Levitra 5mg dazu genommen werden, sondern Sie sollten in Absprache mit Ihrem Arzt das Potenzmittel wechseln. Denn viel hilft nicht immer viel, ganz im Gegenteil. Wenn Sie die vorgeschriebenen Levitra Dosierungen überschreiten, erhöhen Sie das Risiko auf Nebenwirkung enorm und zudem kehrt sich die Wirkung bei zu hohen Dosen des Wirkstoffes um. Das heißt, dass sich die Potenz mit zu viel Potenzmittel wieder verschlechtert.

Generika sind nur als Levitra 20mg erhältlich, mir reichen aber auch Levitra 10mg, und nun?

Das ist kein Problem. Sowohl die generischen Medikamente, als auch Produkte, wie die Strips oder Kautabletten lassen sich ganz einfach teilen. Wenn Sie die Generika aufgrund des Preisvorteiles gekauft haben, können Sie das Mittel einfach halbieren oder vierteln. So erhalten Sie ebenfalls Levitra 10mg oder Levitra 5mg und sparen trotzdem.

Meine bisherigen Levitra Dosierungen reichen nicht mehr aus, woran kann das liegen?

In medizinische Studien konnte bislang keine Gewöhnung an Potenzmittel nachgewiesen werden, was bedeutet, dass eine optimale Dosierung auch nicht erhöht werden muss. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie nur Levitra 5mg, Levitra 10mg oder Levitra 20mg einnehmen. Für die Wirkung des Potenzmittels ist allerdings eine sexuelle Erregung notwendig. Ist diese nicht ausreichend vorhanden, kann es sein, dass Sie trotz optimaler Levitra Dosierungen, Probleme mit der Erektion bekommen können. Wenn es sich dabei um Einzelfälle handelt, gibt es keinen Grund zur Sorge. Kommt das allerdings häufiger vor, haben sich die körperlichen oder psychischen Ursachen der Erektionsstörung vermutlich verstärkt. In solch einem Falle ist es ratsam umgehend Ihren Arzt aufzusuchen. Gerade bei körperlichen Ursachen, wie bei einer Arterienverkalkung oder Diabetes ist es unbedingt erforderlich die genaue Ursache herauszufinden, warum das Potenzmittel nicht mehr wirkt.