Das Potenzmittel Levitra kurz erklärt – Levitra Wirkung und Levitra Nebenwirkung

Die Levitra Wirkung dürfte ja nur zu gut bekannt sein, allerdings wollen wir Ihnen in ein paar einfachen Worten den genauen Mechanismus erklären, der zu einer verbesserten Erektion führt. Im Grunde funktionieren Potenzmittel nämlich ganz einfach, indem sie die Durchblutung im Schwellkörper erhöhen. Hier ein wenig detaillierter.

Apotheke Banner

Die Levitra Wirkung

Die Levitra Wirkung sorgt für eine bessere Durchblutung im Schwellkörper des Penis, was eine kräftige und lange Erektion ermöglicht. Die Erektion wird durch den Botenstoff cGMP ausgelöst. Dieser lässt die Muskeln um den Schwellkörper erschlaffen, sodass genug Blut hineinfließen kann. Nach einer gewissen Zeit, spätestens jedoch nach dem Orgasmus, sendet der Körper das Enzym PDE-5. Dieses baut den Botenstoff cGMP wieder ab, die Muskeln spannen sich wieder und das Blut fließt aus dem Schwellkörper zurück in den Körper. Durch die Levitra Wirkung wird das Enzym PDE-5 allerdings gehemmt, sodass der Botenstoff cGMP für eine längere und stärkere Erektion sorgen kann. Entsprechend kann auch nach dem Orgasmus die Erektion erhalten bleiben oder sich umgehend wieder aufbauen. An diesem Wirkmechanismus wird deutlich, warum auch mit dem Potenzmittel Levitra eine sexuelle Erregung Voraussetzung für die Wirkung ist. Denn erst durch diese schickt das Gehirn den Botenstoff cGMP zum Penis und lässt diesen ersteifen. Ohne eine Stimulation, bleibt also auch die Levitra Wirkung ohne Folgen.

Wie wirkt Potenzmittel Viagra können Sie hier nachlesen. Auch hier können Sie Viagra rezeptfrei kaufen, schnelle Lieferung.

Die Levitra Nebenwirkung

Obwohl der Inhaltsstoff Vardenafil als besonders verträglich gilt, kann es bei der Behandlung zu einer Levitra Nebenwirkung kommen. Die Nebenwirkungen fallen gewöhnlich vergleichsweise schwach aus und verschwinden nach kürzerer Zeit von alleine wieder. Sollte sich eine Levitra Nebenwirkung besonders stark äußern oder sich nicht schnell wieder bessern, sollte ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden. Zu den am häufigsten genannten Nebenwirkungen zählen Kopfschmerzen, eine Gesichtsrötung mit erhöhtem Hitzeempfinden, sowie eine verstopfte Nase. Sehr selten kann es auch zu einer Magen-Darm-Reizung, zu Sehstörungen oder zu einer Überempfindlichkeit der Haut gegenüber Sonnenlicht kommen.

Für viele Patienten verläuft eine Therapie mit dem Potenzmittel Levitra allerdings frei von Nebenwirkungen. Solche Männer, die Kopfschmerzen nach der Einnahme des Medikamentes bekommen, berichten davon, dass diese durch ein leichtes Kopfschmerzmittel problemlos zu beheben sind.

Bei einer allergischen Reaktion auf den Wirkstoff, muss das Potenzmittel Levitra umgehend abgesetzt und die Hilfe eines Arztes aufgesucht werden.

Die Levitra Gegenanzeigen

Neben der Levitra Nebenwirkung sind auch die Gegenanzeigen zu beachten. Unter Gegenanzeigen versteht man bestimmte Voraussetzungen, unter denen ein Medikament nicht eingenommen werden darf. Die Gegenanzeigen bei Potenzmitteln sind in der Regel die gleichen, weil die verschiedenen Inhaltsstoffe nahezu identisch wirken. Das Potenzmittel Levitra darf auf keinen Fall zusammen mit nitrathaltigen Medikamenten oder NO-Donatoren eingenommen werden. Zu den NO-Donatoren zählen auch die sogenannten Poppers. Dabei handelt es sich um eine Szene-Droge, die zur sexuellen Leistungssteigerung verwendet wird. Die gleichzeitige Einnahme solcher Medikamente zusammen mit dem Potenzmittel Levitra wirkt sich auf den Blutdruck aus, der im Anschluss lebensbedrohlich stark absinken kann. Des Weiteren sollte Levitra nicht zusammen mit AIDS-Medikamenten oder enzymregulierenden Arzneimitteln verabreicht werden. Auch hier kann es zu schweren Wechselwirkungen kommen. Bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems ist besondere Vorsicht bei der Behandlung mit Levitra geboten, vor allem, weil eine erhöhte sexuelle Aktivität zur Belastung für den Kreislauf werden kann.

Die Levitra Wirkung kann durch den gleichzeitigen Verzehr von Grapefruit oder Grapefruitprodukten beeinträchtigt werden – die mögliche Levitra Nebenwirkung kann verstärkt werden. Auch zu fettes Essen kann die Wirkung des Potenzmittels verzögern.